Fragen & Antworten

Plugin: Google Tag Manager Integration + Remarketing

Ursache: Sie verwenden das Conexco Responsive Template und ein Off Canvas Menü. Leider geht das Conexco Responsive Template so vor, dass bei der Einstellung „Mobiles Menü: Off Canvas“ der komplette Inhalt des body-Tags in ein div gewrapped wird. Dies passiert per JS direkt im Conexco Template – wir haben daher in unserem Plugin keine Möglichkeit, dieses Verhalten zu ändern.

Dieses Problem hätten Sie mit allen anderen Tag Manager Plugins ebenfalls.

Lösung: kein Offcanvas Menü Mobil verwenden, sondern ein herkömmliches Dropdown Menü (lässt sich im Conexco Template einstellen).

Das Enhanced Ecommerce Tracking ist erst seit Version 2.0.0 Teil des Plugins. Diese Version steht allen Käufern zur Verfügung, die mind. Shopware in Version 5.2.11 einsetzen.

Aktualisieren Sie bitte auf Version 2.0.0, stellen Sie sicher dass die entsprechende Plugin Option ausgewählt ist und leeren Sie alle Caches.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Tag Manager ID in der Plugin Konfiguration hinterlegt haben. Weiterhin benötigt das Plugin in jedem Fall den Template Block „frontend_index_no_script_message“ (SW4) bzw. „frontend_index_after_body“ (SW5). Ohne diesen Template Block kann der Code nicht an der von Google vorgegebenen Stelle im Quellcode ausgegeben werden. Sofern Sie kein Shopware Standard Template (Shopware 4: Emotion Template; Shopware 5: Bare bzw. Responsive Template) verwenden, prüfen Sie dies bitte nach oder sprechen Sie mit dem Template-Entwickler.

Plugin: Gutscheine auf Kategorien anwenden

Unser Plugin verwendet das Shopware Standard-Feld, um einen Gutschein für eine bestimmte Menge von Artikeln gültig zu machen. Wenn Sie eine sehr große Kategorie angeben, kann dies zu Performance-Problemen führen. Stellen Sie daher sicher, dass die von Ihnen angegebene Kategorie nicht mehr als 300-500 Artikel (inkl. Varianten) beinhaltet.

Plugin: HTML Status Mails

Unser Plugin verwendet den systemeigenen WYSIWYG Editor TinyMCE. Dieser bringt neben der Vorschau-Funktion auch diverse Verifikationsfunktionen mit. Oftmals ist dies der Grund, dass es zu Abweichungen kommt. Folgende Schritte können Sie unternehmen, um das Problem zu beheben:

Bitte stellen Sie zunächst sicher, dass Sie in Ihrem Template valides HTML einsetzen. Dies können Sie z.B. mit dem W3C Validator (Link: validator.w3.org) überprüfen. Ist dies nicht der Fall, passen Sie bitte Ihr E-Mail-Template entsprechend an!
Sollten Ihre E-Mails trotz validem HTML nicht korrekt dargestellt werden, stellen Sie bitte die Optionen in der Plugin-Konfiguration wie folgt ein:

„HTML 5 Schema verwenden“: „Nein“
„HTML Verifikation verhindern“: „Ja“

Die Option „Konfiguration extended_valid_elements“ stellt die Funktionalität bereit, HTML-Tags, die üblicherweise nicht in E-Mails verwendet werden, explizit zu erlauben. Wenn Sie diese Option verwenden möchten, achten Sie darauf, dass weiterhin die Option „Konfiguration extended_valid_elements verwenden“ auf „Ja“ gestellt wurde.

Verwenden Sie z.B. ein style oder ein center Tag in Ihrem Template, muss dieses manuell zur Konfiguration hinzugefügt werden. Fügen Sie diese einfach mit einem einfachen Zeilenumbruch sowie einem Komma zur Liste hinzu:

font[size],
iframe[frameborder|src|width|height|name|align|allowfullscreen|id|class|style],
script[src|type],
[…WEITERE TAGS, NUR ZUR VERANSCHAULICHUNG…]
style,
center

WICHTIG: Nach dem Speichern der Plugin-Konfiguration empfehlen wir Ihnen, den Backend Cache zu löschen und sich aus dem Backend aus- und wieder einzuloggen, damit sichergestellt ist, dass die Optionen in jedem Fall neu geladen wurden.

Sollten die oberen Aktionen keinen Effekt auf Ihre Mails haben, deaktivieren Sie das Plugin bitte vorerst und kontaktieren unseren Support. Wir benötigen Ihr verwendetes E-Mail-Template, um den Fall bei uns nachzustellen und zu prüfen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr HTML Template in den E-Mail Vorlagen im Reiter „HTML“ und nicht im Reiter „Plaintext“ hinterlegt haben.

Plugin: Newsletter Widget für Einkaufswelten

Die Beschriftung der Formular-Felder wird über die Textbaustein-Verwaltung in Shopware vorgenommen. Die folgenden Textbausteine stehen zur Verfügung:

  • sNewsletterLabelMail: Formularfeld E-Mail-Adresse
  • NewsletterRegisterLabelSalutation: Label Dropdown-Menü Anrede
  • NewsletterRegisterLabelMs: Dropdown-Menü Anrede weiblich
  • NewsletterRegisterLabelMr: Dropdown-Menü Anrede männlich
  • NewsletterRegisterLabelFirstname: Formularfeld Vorname
  • NewsletterRegisterLabelLastname: Formularfeld Nachname

Denken Sie bitte daran, im Anschluss der Änderungen an den Textbausteinen, den Cache zu leeren.

Plugin: Prämien-Artikel automatisch dem Warenkorb hinzufügen

Zum Zeitpunkt der Installation des Plugins müssen die Prämien-Artikel bereits im Shopware Backend hinterlegt sein. Um dies zu tun, rufen Sie bitte im Backend den Punkt „Marketing“ → „Prämienartikel“ auf und richten Sie dort entsprechend Ihre Wunsch-Artikel ein. Installieren Sie im Anschluss das Plugin erneut. Nun können Sie den Prämien-Artikel wählen, der bei erreichen des benötigten Warenkorb-Wertes automatisch hinzugefügt werden soll.

Plugin: Warenkorb-Button für alle Slider

Im Standard haben Slider in Einkaufswelten zwei Höheneinheiten. Durch das Hinzufügen des Warenkorb-Buttons ist diese Höhe jedoch nicht mehr ausreichend, der Button wird abgeschnitten. Stellen sie den Slider auf drei Höheneinheiten, damit die Buttons komplett sichtbar sind.

Alternativ können Sie auch selber mit Hilfe einiger Änderungen per CSS die Höhe des Einkaufswelten-Elementes optimieren.

Plugin: Wunsch-Lieferdatum

Beim Update von einer Version 1.x auf Version 2.x kann es zu einer Fehlermeldung dieser Art kommen „An exception occurred while executing ‚INSERT INTO s_core_config_elements (name, value, description, label, type, required, position, scope, options, form_id) VALUES…“ Diese Fehlermeldung wird durch den Wechsel auf das neue Plugin-System verursacht und kann ignoriert werden. Sie beeinträchtigt die Funktionalität des Plugins in keiner Weise.

Wenn Sie das Plugin in einer Shopware-Version ab 5.2.x verwenden, gibt es keine Spalte in der Bestellübersicht mehr. Bitte verwenden Sie das Backend-Widget, welches Ihnen die nächsten Wunschlieferdaten chronologisch korrekt sortiert anzeigt.

Die Bestellstatus, die zur Anzeige im Widget führen, lassen sich über die Plugin-Optionen festlegen.

Das Wunschlieferdatum erscheint erst im Checkout, auf der letzten Seite der Bestellung. Über einen Datepicker (jQuery UI) kann der Kunde ganz bequem auf der Bestell-Übersichtsseite den Tag auswählen, an dem er seine Sendung gerne erhalten möchte. Das Lieferdatum kann nur für die gesamte Bestellung und nicht für einzelne Artikel gewählt werden.

Ja, auch in den PDF-Dokumenten (für Lieferschein, Gutschrift, Rechnung, etc.) ist das Datum verfügbar!

Für Shopware-Versionen < 5.2.x:

Bitte verwenden Sie die Template-Variable {$Order._order.attributes.deliverydate_Date}!

Für Shopware-Versionen >= 5.2.x:

Bitte verwenden Sie die Template-Variable {$Order._order.attributes.deliverydate_date}!

Verwenden Sie dazu bitte die Variable {$additional.customDeliveryDate} in Ihrer E-Mail Vorlage. Wichtig: zum Editieren Ihrer E-Mail Vorlagen sind meist HTML Kenntnisse nötig. Bitte ändern Sie hier nur etwas, wenn Sie über entsprechende Kenntnisse oder Hilfestellung verfügen. Die Änderungen geschehen auf eigene Gefahr! Weitere Informationen zu den E-Mail Vorlagen in Shopware finden Sie unter diesem Link.

Ja, dies ist möglich ab Version 1.2.2! Verwenden Sie hierzu bitte die Template-Variable {$dtgsDeliveryDateFinish} in der checkout/finish.tpl Datei Ihres Templates.

Das von Shopware verwendete JavaScript Framework bietet an dieser Stelle nicht die Möglichkeit, nach dem Datum zu sortieren. Um eine stets aktuelle, chronologische Übersicht über die kommenden Wunsch-Liefertermin zu bekommen, aktivieren Sie das im Plugin enthaltene Backend-Widget. Über die Plugin-Konfiguration können Sie steuern, welche Bestellstatus im Widget inkludiert werden sollen. So können Sie z.B. steuern, dass Bestellungen, welche bereits bearbeitet wurden, nicht mehr im Widget erscheinen.

Aktuell ist es nicht möglich, ein Lieferdatum pro Produkt zu hinterlegen.